Der liebe Gott heißt Maia’ofa.

Die Unterhaltungen mit Peter werden immer tiefschürfender. So lustig das mitunter auch sein kann, manchmal hallen seine ausgesprochenen Gedanken noch lange bei mir nach…

Peter: „Mutti, wie lange bauen sie noch unser neues Haus?“
Ich: „Das wird noch ein paar Monate dauern, Peter. Also leider noch ganz ganz oft schlafen, bis es fertig ist.“
Peter, nach einer längeren Nachdenkpause: „Mutti, wenn die Bina tot ist, dann wohnen wir im neuen Haus.“
Ich: „Na ja, wenn die Bina einmal stirbt, dann wohnen wir hoffentlich schon ganz ganz lange im neuen Haus.“
Peter beharrt darauf: „Aber wenn sie stirbt, die Bina, ist das neue Haus fertig.“ „Der liebe Gott heißt Maia’ofa.“ weiterlesen